Bye bye Regenbogen – Der Pride Month

Der Pride Month ist jetzt schon seit fast zwei Wochen vorbei und die Firmenlogos verlieren nach und nach wieder an Farbe.

Gerade in den letzten Wochen haben wir uns viel mit dem Thema Gesellschaft und Identität im #Metaverse auseinandergesetzt. Die Möglichkeit JETZT an der Entstehung einer toleranteren, offeneren, Grenzen freieren Welt mitzuwirken ist faszinierend und regt Hoffnung.

Eine der Visionen ist ein paralleler, digitaler Raum, in dem #Gendernormen gesprengt werden und eine #Entstigmatisierung von Aussehen, Herkunft und sexueller Orientierung stattfindet, durch das eigene Gestalten von Avataren. Damit dies Realität werden kann, braucht es allerdings noch einiges an Arbeit, Weiterentwicklung der Technologien und Zugänglichkeit.

Aber auch ein Umdenken der Politik und Wirtschaft im Umgang mit zukunftsweisenden Entwicklungen ist entscheidend. Unabdingbar sind hierfür Förderungen, Kund:innenansprache, Regulierungen und ein regelmäßiger Diskurs. Vier Wochen im Jahr reichen eben nicht aus, um zu zeigen, dass wir als Gesellschaft aus vergangenen Fehlern gelernt haben. 🏳️‍🌈

Welche Werte stehen für euch bei der Entwicklung einer parallelen Gesellschaft im Metaverse an erster Stelle? Teilt gern eure Gedanken mit uns!

Wer mehr rund um Identität und Selbstbild im Metaverse erfahren möchte, kann passend hierzu in die neueste Folge von Omniversell reinhören. Ein spannendes Interview zwischen unserem Founder Simon Graff und Dorjee Lhamo Gerhard, Concept Creative bei Jung von Matt NERD.

Zum Apple Podcast

Related Posts